Veröffentlicht in Mangarezension

[Mangarezension] Blood Lad 02: Eine Niederlage kommt nicht infrage

Mangarezension Blood Lad 02: Eine Niederlage kommt nicht infrage
!!Achtung Spoiler!!
 
Verlag: Tokyopop (Verlagsseite)
Seiten: 184 Seiten
ISBN: 978-3842004184
Erscheinungsjahr: 13. Juni 2012
13 – 16 Jahre
 
Inhalt
Nach einer harten Auseinandersetzung mit Wolf erfährt Staz, dass sich das Buch doch im Besitz von Hydrabell befindet. Es kann jedoch niemand entziffern, was in dem Buch geschrieben steht. Staz findet heraus, wer das Buch verfasst hat – Vlad D. Blood, sein älterer Bruder, der einst Staz magische Kraft versiegelt hat!Nach einer harten Auseinandersetzung mit Wolf erfährt Staz, dass sich das Buch doch im Besitz von Hydrabell befindet. Es kann jedoch niemand entziffern, was in dem Buch geschrieben steht. Staz findet heraus, wer das Buch verfasst hat Vlad D. Blood, sein älterer Bruder, der einst Staz magische Kraft versiegelt hat!
Quelle: amazon.de
 
Meine Meinung
Da es sich um einen Folgeband handelt bleiben Spoiler nicht aus. Also bitte wer nicht schon vorher wisssen will wie es weiter geht, einfach wegklicken 😀
Wieder war ich vom Cover begeistert. Der Wolf wirkt bedrohlich und lauernd. Staz dagegen fröhlich und ausgeglichen.
Durch die bunten Bilder am Anfang, bekam ich den Eindruck das die Rivalität der beiden Jungen allgegenwätig ist. Doch gerade diese Tatsache macht die Lektüre spannend und fesselt mich von Beginn an. Es kommt mir fast vor, als würde ich in eine andere Welt eintauchen. Das ich das Manga kaum aus den Händen legen konnte, sagt denke ich alles.
Unbedingt will ich wissen wie es weiter geht, denn dieser Band bringt viele Geheimnisse mit sich, die nicht gelüftet werden.
Hydrabell ist ein richtiges Miststück, denn sie hegt Interesse an Staz, welches sie offen (mit wenig Kleidung) vorführt. Somit erhält Blood Lad 02 einen Hang zum Erotischen, ohne wirklich etwas passieren zu lassen. 🙂
Die Familie von Staz scheint ein recht wütender Haufen zu sein, denn Staz wird sofort in ein Gefängnis gesteckt, als er das Territorium betritt. Ob er jemals da wieder frei kommt, erfährt man in Blood Lad 03: Bitte etwas blutiger.
Wie schon bei Blood Lad 01 möchte ich mich bei Scathach für das Ausleihen bedanken.
5 von 5 Punkten
Veröffentlicht in Rezension

[Rezension] Alisik Band 1 : Herbst

Rezension Alisik Band 1 : Herbst  !!kann Spoiler enthalten!!
 
Verlag:  Carlsen Comics
Seiten:  112
ISBN:  978-3551770264
Erscheinungsjahr: Juli 2013
gelesene Format:  Taschenbuch
 
Inhalt
Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder – wie soll das gehen? Der erste Band einer bittersüßen Liebesgeschichte zwischen Leben und Tod
Quelle: amazon.de
 
Meine Meinung
Alisik war mein erstes Comic von Carlsen. Gleich zu Anfang ist mir die doch recht eigenwillige Optik aufgefallen. Gerade das Gesicht von Alisik ist nicht typisch und hatte mich etwas gestört. Doch etwa ab der Hälfte des Heftes habe ich mich daran gewöhnt. In die Handlungen der Firguren bin ich recht schnell gekommen. Doch die unterschiedlichen Namen zu den Figuren zu zuordnen fiel mir teils etwas schwer. Aber ich habe auch eine Namenschwäche, somit muss das nichts heißen.
Handlungsort ist ein Friedhof. Auf diesen müssen die Seelen warten, bis über ihren weiteren Wertegang entschieden wurde. Entweder sie landen in der Lichtwelt oder im Dunkelreich. Beide Ebenen sind vergleichbar mit Himmel und Hölle. Sichel Michel ist der Überbringer und besucht öfters die Wartenden.
Die Gefühle der Gestalten kann man gut nachvollziehen. Besonders rührend fand ich die sich anbahnende Liebesgeschichte von Alisik und dem blinden Ruben. Wie es mit den beiden weiter geht und ob der Friedhof wirklich einem Shoppingcenter weichen muss, erfahrt ihr im nächsten Teil. Band 2 ist Ende Oktober erschienen und Band 3 erscheint im März nächsten Jahres.
An sich eine schöne Geschichte, die mich wirklich gepackt hat und ich auch die nächsten Bände lesen werde. Aber wie schon gesagt die Optik von Alisik ist eigenwillig, sticht aber zwischen anderen Bücher heraus.
4,5 von 5 Punkte