Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Thomy Gratin Sauce für Ofengeschnetzeltes

Vor einiger Zeit hatte ich euch bereits die anderen 4 Sorten von Thomy Gratin Sauce vorgestellt. Heute möchte ich euch noch den Nachzügler zeigen. Nudel-Schinken-Auflauf, Kartoffelgratin, Lachsgratin und Brokkoligratin sind bereits verputzt. Als krönenden Abschluss gibt es die Thomy Gratin Sauce für Ofengeschnetzeltes.
 
 
 
Zubereitung:
400g Geschnetzeltes
100g Champignon
 50g Käse
Ich habe noch dazu gegeben:
1 Zwiebel, Petersilie und Gewürze
ca. 30 Min bei 200°C Ober-Unterhitze (Umluft 170°C) backen
Thomy Gratin Sauce für Ofengeschnetzeltes
Wir hatten zum Ofengeschnetzelte Kartoffelbrei und Brokkoli gegessen. Das ganz gut zueinander gepasst. Allerdings fanden wir die Sauce zu schwer, die Sahne kam zu sehr raus. Unserer Meinung müsste es mehr in Richtung Jägersauce gehen.
Thomy Gratin Sauce für Ofengeschnetzeltes
Fazit:
Unser Fall war sie nicht ganz, somit werden wir sie auch nicht nachkaufen. Was wieder in den Zutaten als Erstes stand, war Trinkwasser und das ist ebenfalls ein Minuspunkt.
 
———————————————————————————————————————-
Zum Schluss möchte ich euch noch die Beiträge von meinen Mittestern zeigen.
 
-> Mestra Ylana hat Brokkoligratin getestet
-> Hauserische Testfamilie hat Kartoffelgratin getestet
-> mem-o-ries hat Kartoffelgratin getestet
-> Sabrinas Testwelt hat Lachsgratin getestet
Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Thomy Gratin Sauce für Brokkoli-Gratin

Nun möchte ich euch die vorletzte Thomy Gratin-Sauce vorstellen, die ich testen durfte. Und zwar ist das:
Thomy Gratin-Sauce für Brokkoli-Gratin
 
Diese Sauce kann man auf verschiedener Weise nutzen. Zum Einen kann man frischen Brokkoli nehmen(den muss man vorkochen), man kann Tiefkühlbrokkoli nehmen(das haben wir gemacht) und man kann Blumenkohl nehmen.
 
Zubereitung:
-> 300g frischen Brokkoli vorkochen oder TK-Brokkoli  gleich in eine Auflaufform geben
-> Thomy Gratin Sauce für Brokkoli-Gratin darüber geben
-> mit Käse bestreuen
-> 30 Min. backen bei 200°C Ober-Unterhitze (Umluft 170°C)
 
Thomy Gratin Sauce Brokkoli
 
Was sehr positiv an der Sauce ist, das man sie bei Brokkoli sowohl auch bei Blumenkohl nutzen kann. Wir hatten TK-Brokkoli und so war die Zubereitung sehr einfach. Vor dem Backen hatte die Sauce nur einen Hauch nach Brokkoli geschmeckt, danach war sie schön cremig und sehr lecker. An dieser Stelle muss ich aber dazu sagen, das ich mit Salz und Pfeffer nachgewürzt habe. Denn auch hier fehlten die Gewürze weitgehends. Von der Menge her kann man das Gratin leider nicht ohne etwas dazu essen. So hatten wir Kartoffeln und das Lachs-Gartin von Thomy dazu.
 
Fazit:
 
Wir empfehlen das Brokkoli-Gratin auf jeden Fall weiter und werden es selbst auch wieder kaufen. Sehr lecker und bei weiten nicht so fettig wie das Lachs-Gratin.
Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Thomy Gratin-Sauce Sahne-Sauce für Lachs-Gratin

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

In den letzten Wochen hatte ich euch schon Nudel-Schinken-Auflauf und Kartoffel-Gratin von den Thomy Gratin-Saucen vorgestellt. 
Heute geht es weiter mit
Sahne-Sauce für Lachs-Gratin
Die Zubereitung war wirklich einfach
-> 3x Lachsfilets à 125g 
->Aufgetaute Lachsfilets in eine Auflaufform geben, Sauce darüber
 –>35 Min. backen bei Ober-Unterhitze 200°C (Umluft 170°C)
Thomy Gratin Sauce Lachs

Geschmacklich hatte uns die Sauce vor dem Backen nicht geschmeckt. Hier kommt das wieder mit den zu wenig gewürzten zur Sprache. Der enthaltene Dill und die wenigen Gewürze, schaffen es nur schwach, das die Sauce nach Fisch schmeckt. Nach dem Backen, kam die enthaltene Schlagsahne sehr hervor. Insgesamt war es sehr fettig. Zum Glück hatten wir Katoffeln dazu, sonst wäre der Geschmack zu aufdringlich gewesen.
 
Fazit:
 
Ich empfehle die Sauce wirklich nur denen weiter die gern etwas fettiger essen bzw. man sollte es nicht in einer Diät essen ^^
Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Thomy Gratin Sauce für Kartoffel-Gratin

Alle Mittestpakete sind auf dem Weg, bzw werden/wurden schon fleißig ausprobiert. Auch wir haben wieder ein Gratin gegessen und zwar:
 
Thomy Gratin Sauce für Kartoffel-Gratin
 
-> 500gr Hack, gut anbraten und würzen
-> 1 handvoll TK-Brokkoli (oder auch frisch) in kleine Stücke schneiden
-> 2x Thomy Gratin Sauce für Kartoffel-Gratin (2x deshalb, weil wir eine große runde Auflaufform haben)
-> Kartoffeln am Besten mit der Reibe in Scheiben zerkleinern
-> Hack, Brokkoli, Kartoffeln und Gratin Sauce gut durchmischen
Thomy Gratin Sauce Kartoffel
-> wir hatten nur Käsescheiben da, Reibekäse ist genauso super
-> 45 Min Backen bei 200°C Ober-Unterhitze (Umluft 170°C)
Thomy Gratin Sauce Kartoffel
Auch hier nehmen wir normaler Weise die Tüten von Maggi & Co. Ich habe bewusst wieder nicht die Gratin Sauce gewürzt. Die Kartoffel-Gratin Sauce ist gewürzter als die von Nudel-Schinken-Auflauf. Aber hätte ich nicht das Hack dazu gegeben oder nicht gewürzt, wäre der Auflauf nicht so lecker gewesen. Die Inhaltsstoffe sind auch hier genauso wie beim Nudel-Schinken-Auflauf.
 
Fazit:
 
Geschmacklich war es ganz okay, wenn man noch Zutaten dazu gibt. Von der Menge ist es ausreichend für 3 Personen (bei 2x Thomy Sauce) und man kann noch mal davon essen.
Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Nudel-Schinken-Auflauf mit Thomy Gratin Sauce

Wie ihr ja schon mitbekommen habt, bin ich bei DieInsider zum Projekt Thomy Gratin Saucen ausgewählt wurden.
Heute möchte ich euch meine Variante mit
Thomy Gratin Sauce für Nudel-Schinken-Auflauf zeigen.
 
-> Wurst würfeln und anbraten
-> Nudeln bis etwa bissfest kochen, abgießen und gut abtropfen lassen
-> in einer flachen Auflaufform verteilen
-> Wir haben noch eine Büchse Pilze dazu gegeben, muss man aber nicht wenn man diese nicht mag.
-> Thomy Gratin Sauce dazu
-> Alles gut mischen und mit Käse bestreuen
-> Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze (Umluft 170°C) ca. 30 Min. bis zur gewünschten Bräunung backen.
 
Thomy Gratin Sauce Nudel-Schinken Auflauf
 
Wir nehmen sonst die Tüten von Maggi & Co. für ein Nudel-Schinken-Gratin. Diese sind etwas mehr gewürzt. Ich habe bewusst die Thomy Gratin Sauce nicht nach gewürzt, da ich den Endgeschmack nicht verfälschen wollte. Von der Konsistenz her, ist die Sauce schön flüssig, aber keineswegs wässrig. Die 350ml im Karton reichen für eine kleine Auflaufform, also etwa 3 Teller. Der Inhalt ist ohne Zusatzstoffe (Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Farbstoffe), das ist schon mal positiv. Aber wenn ich bei den Zutaten als 1. lese das Trinkwasser am meisten drin ist… Na ja…
 
 
Thomy Gratin Sauce Nudel-Schinken Auflauf
 
Fazit:
 
Geschmeckt hat es auf jeden Fall, es sollte nur etwas mehr gewürzt werden. Für jemand der schnell einen Auflauf machen will, ist das vollkommen ausreichend und gerade für Single-Haushalte gut durch die Menge geeignet.