Veröffentlicht in Allgemein, Rezension

[Rezension] Zombies in Berlin 3 + 4: Massaker + Totentanz von Skyla Lane

Rezension

Zombies in Berlin 3 + 4:

Massaker + Totentanz

von

Skyla Lane

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten:  108
ASIN: B00J78X6NE
Erscheinungsjahr: März 2014
gelesene Format: e-Book

„[Rezension] Zombies in Berlin 3 + 4: Massaker + Totentanz von Skyla Lane“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Rezension

[Rezension] Zombies in Berlin: Präludium der Apokalypse + Bunkertage von Skyla Lane

Rezension

Zombies in Berlin:

Präludium der Apokalypse + Bunkertage

von

Skyla Lane

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten:  172
ASIN: B00HZVUH5A
Erscheinungsjahr: Januar 2014
gelesene Format:  e-Book
„[Rezension] Zombies in Berlin: Präludium der Apokalypse + Bunkertage von Skyla Lane“ weiterlesen
Veröffentlicht in Movie Review

[Movie Review] Mission: Impossible III (2006)

 
Mission: Impossible III  
!!kann Spoiler enthalten!!
 
Produktionsjahr: 2006
Freigabe: FSK 12
Laufzeit: 125 Minuten
Genre: Action, Thriller
Darsteller: Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, Ving Rhames
Regisseur(e): Jeffrey Abrams
 
Inhalt
Superagent Ethan Hunt (Tom Cruise) steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen mit Julia (Michelle Monaghan), da wird er nach Berlin beordert. Hunt soll eine entführte Agentin aus den Händen des Waffendealers Davian (Philip Seymour Hoffman) befreien. Der Job geht schief und Davian entführt die ahnungslose Julia. Hunt beginnt einen gnadenlosen Rachefeldzug. – Tom Cruise in seiner Paraderolle: Teil 3 der Reihe bietet erneut Agenten-Action der Superlative.
Quelle: skysnap.de
 
 
Meine Meinung
Zu Anfang wird man mitten in den Film gewurfen. Ethan und seine Julia bangen um ihr Leben. Sofort war ich gefesselt. Nach einer kurzen Handlung macht die Story einen Zeitsprung zur Verlobungsfeier der Beiden. Viele Freunde sind anwesend und man schwärmt aus Zuschauer mit. Doch wie sollte es anders sein, Ethan Hunt (Tom Cruise) bekommt einen Anruf, denn eine andere Agentin wurde gekidnappt. Recht vorhersehbar nimmt er den Auftrag an. Wenig später sind er und sein Team in Berlin. Mit viel Geballer, Explosionen und Agententricks wird sie befreit. Passende Musik untermalt das fesselnde Geschehen sehr gut.
Als nächster großer Darbietungsort spielt der Vatikan eine große Rolle. Hier fühlte ich mich sehr an die James Bond Filme erinnert. Denn es gab gewisse Sachen und Ausrüstungsgegenstände die in einem Agentenstreifen nicht fehlen dürfen.
Zwischen verworrenen Politik und Machtspielchen reisen die Helden weiter nach Shanghai, wo die Geschichte ihren Höhepunkt hat.
Mir haben die Stunts mit dem Heli und auf der Brücke sehr gut gefallen. Im Vergleich zu Phantom Protokoll hat die Crew den Fuß kaum vom Gaspedal genommen. Mit dem Schluss bin ich zufrieden. Er ist an sich abgeschlossen, lässt aber Platz für Teil 4. Denn wieder werden Fragen offen gelassen, die ein Rätsel aufgeben.
Leider habe ich eine Kleinigkeit, die mich gestört hat. Manche Handlungen und Darstellungen waren unlogisch für mich. Diese kommen aber nur in solchen Action-(Agenten-)filmen vor.
4,5 von 5 Punkten