Veröffentlicht in Allgemein, Rezension

[Rezension] Brennende Herzen – Dark River von Jana Martens

Brennende Herzen Jana MartensRezension

Brennende Herzen – Dark River

von

Jana Martens

Verlag: Bookshouse
Seiten: 316
ISBN: 978-9963534531
Erscheinungsjahr: 17. August 2016

Inhalt

Das Jahr 2165: Die Erde, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Verheerende Sonnenstürme haben den Blauen Planeten in eine Wüstenlandschaft verwandelt. Die wenigen Überlebenden fanden Zuflucht in sieben Großstädten. Die veränderten Lebensumstände, ebenso wie das Voranschreiten der Wissenschaft führten zu Genmanipulation und die Erschaffung des Lebens im Reagenzglas wurden zur Normalität. Eine Normalität in einer Welt, die alles andere als normal erscheint. In New London strebt der unangefochtene Machthaber Rushton nach der Alleinherrschaft aller Städte. Ohne Skrupel bedient er sich der fortschrittlichen Gentechnik und eines tödlichen Virus. Die Rebellen Kayden und Paige wollen Rushton für seine grausamen Methoden am liebsten tot sehen. Gemeinsam mit dem Anführer der Rebellen scheint ihr Plan aufzugehen, doch der Preis, den sie für die Freiheit zahlen sollen, ist hoch. Gelingt es ihnen, Rushtons skrupellose Absichten zu vereiteln? Ein Zukunftsroman mit einer gehörigen Portion Romance und Action.

Quelle: amazon.de

Meine Meinung

Das Thema Genmanipulation hatte mich besonders zu diesem Buch geführt. Es ist schon spannend was sich Autoren schon eh und je ausdenken, was dann teilweise die Wirklichkeit wird. 

Die im Buch beschriebene Wirklichkeit möchte ich nur bedingt haben. Denn Kinder im Reagenzglas zeugen, so ganz ohne Liebe und allem was dazu gehört, finde ich sehr abgestumpft. Umso schöner fand ich den Lichtblick, dass es doch noch Zwischenmenschlichkeiten gibt.

Rushton der ernannte Machthaber von New London sucht nach einem Heilmittel gegen die Krankheit „Morbus Septic“.  Der Impfstoff „Black Silence“ wirkt nur eine begrenzte Zeit. Danach sterben die Menschen, sofern sie keine neue Impfung erhalten. Rushton´s Maßnahmen um sein Ziel zu erreichen sind nicht die angenehmsten. Folter und Mord stehen ganz oben. Er war mir von Anfang an unsympathisch. Die vorherrschende Zweiklassengesellschaft erinnert mich stark an die Realität. 

Jenson ist das Oberhaupt der Rebellen und Kayden einer seiner Untertanen. Durch Zufall trifft er auf Paige und ihren Bruder Dale. Dale ist ein Allrounder. Paige hingegen hat ein ungestümes Temperament. Wie und wo sich genau ihre Wege kreuzen, müsst ihr selber lesen 🙂

Das Cover mit dem Wüstenausschnitt passt sehr gut zu den Sonnenstürmen die die Erde verwüstet haben. Das geschwungene Wort „Herzen“ im Titel verspricht Romantik. Im Hintergrund die blutrote Sonne schreit nach einer Revolution. Die Genre Action, Science Fiction und Romance wurden super miteinander verbunden.

Jana Martens hat sich große Mühe gegeben die Umgebung so bildlich wie möglich dem Leser nahe zu bringen. Auch sind die Charaktere gut ausgearbeitet und schnell hat man seinen Liebling gefunden. Ich empfand es als ein tolles Buch für zwischendurch mit teilweise tiefer gehenden Stellen. Dafür gibt es von mir 5 Sterne 🙂

                                                                *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s