Veröffentlicht in Rezension

[Rezension] Der Schauermann von Martin Barkawitz

Rezension Der Schauermann von Martin Barkawitz
 
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten:  157
ASIN: B005NSZFTU
Erscheinungsjahr: 17. März 2013
gelesene Format:  E-Book
 
Inhalt:
Nackte Angst macht sich breit, als im Hamburger Hafen im heißen August des Jahres 1892 eine schöne junge Frau grausam ermordet wird. Beunruhigende Gerüchte machen die Runde – ist wirklich ein Vampir für ihren Tod verantwortlich?
Polizei-Offiziant Lukas Boysen glaubt nicht an einen Blutsauger als Täter. In einer Stadt, die unter einer schlimmen Cholera-Epidemie leidet, gleicht die Kriminalermittlung einem Tanz auf dem Vulkan. Als Boysen eine heiße Spur aufnimmt, wird er schon bald von seinen Vorgesetzten gestoppt. Mächtige Interessengruppen scheinen den Mörder schützen zu wollen. Der Fahnder kommt einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur.
Boysen ist ganz auf sich allein gestellt. Unterstützung bekommt er nur von der resoluten jungen Schönheit Anna Dierks, die Zeugin eines Mordversuchs geworden ist. Zwischen Hurenhäusern und Opiumhöhlen, Schiffs-Laderäumen und eleganten Bürgersalons kommt es zu einer atemberaubenden Mörderjagd durch das choleraverseuchte Hamburg.
Quelle: amazon.de
 
Meine Meinung:
Der Schauermann ist eine historische Geschichte die im alten Hamburg spielt wo Cholera und ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Tolle Beschreibungen steigern den Spannungsbogen. Leider sind teilweise die Szenen aprubt zu Ende, sodass der Lesefluss gestört wurde. Ein paar Sätze mehr wären nicht schlecht. Für zwischendurch unterhaltsam, aber auch noch ausbaubar. Eine kleine Liebesgeschichte entsteht neben der Suche nach dem Mörder. Sie scheitet aber an den Standesgrenzen, was sehr schade ist. Damals aber Gang und Gebe war. Boysen ist nur ein einfacher Offiziant (Polizist) und Fräulein Dierks gehört zum Adel. Einige Begriffe bzw. Gegenstände waren fraglich für mich ob sie es zu der Zeit schon gab. Habe aber nicht nachgeschaut. Da ich gern historische  Geschichten und Thriller liebe. Aber wie schon gesagt sollte es überarbeitet werden. Super ist die Begriffserklärung ganz hinten, was heute keine Selbstverständlichkeit in Büchern mehr ist.

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:10.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:115%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:EN-US;}

3 von 5 Sternen

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:10.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:115%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:EN-US;}

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s