Veröffentlicht in Rezension

[Rezension] Shades of hä? von Ralf „Linus“ Höke

Rezension Shades of hä? von Ralf „Linus“ Höke
 
Verlag:  Lappan Verlag
Seiten:  96
ISBN:  978-3830333319
Erscheinungsjahr: 7. März 2013
gelesene Format:  Taschenbuch
 
Inhalt
Dieser satirische Ratgeber ist das perfekte Geschenk für alle Männer der zahlreichen Leserinnen von „Shades of Grey“. Shades of hä? fasst die wichtigstens Handlungsstränge der Bestseller für Männer leicht verständlich zusammen. Er bietet fundierte Lebenshilfe, erhellende Tests und praktische Übungen wie zum Beispiel den SM-Vokabeltest – und dabei vor allem jede Menge Spaß und Ironie!Es passiert täglich. Eine Frau legt nach der Lektüre von „Shades of Grey“ das Buch zur Seite und formt mit bebenden Lippen einen Satz, der für Männer nicht folgenschwerer sein könnte: „Das will ich auch“. Aber was bloß? Dieses Buch hilft dem unbedarften SM-Neuling. Es fasst die wahrhaft fesselnde Handlung des Originals verständlich zusammen, vermittelt spielerisch das nötige Basiswissen im Bereich BDSM und gibt praxisorientierte Heimwerkertipps für den Bau des nötigen Rüstzeugs. Und damit ist es: Die perfekte Bettlektüre für den Mann!
Quelle: amazon.de
 
Meine Meinung
Schon allein das Cover lässt mich immer wieder schmunzeln. Solch und ähnliche ulkige Zeichnungen ziehen sich durch das ganze Buch. Somit wird dem Leser nicht nur mit der ironischen Schreibweise, sondern auch durch Bilder, die hohe Kunst der SM-Szene näher gebracht. Egal ob man eine Neigung zu Fesselspiele & Co. hat oder nicht, das Buch ist auf jeden Fall lesenswert. Denn es ist urkomisch erklärt. Hier ein kleines Beispiel: Zitat Seite 79
Die innere Göttin: Bei der >>inneren Göttin<< handelt es sich um irgendeine Stimme im Inneren Anastasia Steels, die ihr ständig sagt, was sie tun soll oder nicht. Es ist aber nicht ihr Unterbewusstsein.“
Es gibt insgesamt 4 Kapitel. Diese sind extra noch mal unterteilt. So kann man verschiedene (nicht ernst zu nehmende) Fragebögen ausfüllen. Bei den Antworten hat es mich fast vom Stuhl gehauen. Sehr toll geschrieben. Der Autor nimmt quasi das Buch „Shades of Grey“ auf die Schippe. Und so wundert es auch nicht, dass es ein sogenanntes S.O.G.-Männerfrühstück gibt. Bei jedem Treffen, werden Exemplare des verhassten Buches gehäkselt. Super fand ich auch die Beispiele wie man wie der Buchheld Christian Grey wird.  Also wie ihr seht, eine nicht ganz ernst zu nehmende, aber doch sehr lustige Lektüre. Lachen garantiert 🙂
Advertisements

Ein Kommentar zu „[Rezension] Shades of hä? von Ralf „Linus“ Höke

  1. *haha* Alleine das Cover, ich kann mir sofort vorstellen, dass man das Buch nicht allzu ernst nehmen sollte, es einen trotzdem gut unterhält. Werde mal Ausschau danach halten, da mich Shades of Grey eh nicht überzeugen konnte, kann es vielleicht diese Version… =P

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s