Veröffentlicht in Allgemein, Sonstiges

Erst Anbieter vergleichen, dann Geld sparen

Im modernen Zeitalter ist in unserem Breitengrad Strom und Licht eine Selbstverständlichkeit die wir nicht wieder missen wollen. Doch leider steigen die Preise jedes Jahr.
stromvergleich
Quelle: http://www.beste-stromvergleich.de
Die größten Bestandteile sind unter Anderem Stromerzeugung und Transportkosten. Dicht gefolgt von Mehrwertsteuer und EEG-Umlage. Ein paar Tipps zum Strom sparen, möchte ich kurz aufführen.
-> Mit einem Strom-Messgerät kann man herausfinden welches Gerät am Meisten verbraucht. Kostenpunkt ca. 20€
-> Geräte sollten möglichst nicht im Stand-by-Modus laufen. Denn sie verbrauchen genauso Strom, auch wenn sie augenscheinlich ausgeschaltet sind. Besser man nutzt Steckdosen mit Schalter. Diese kann man mit einem Klick ausschalten und kein Strom fließt mehr.
-> Lüftungsöffnungen von Kühlschrank oder Gefriertruhe sollten nicht zugestellt und regelmäßig entstaubt werden. Wenn sich dahinter der Staub staut, können die Geräte bis zu 10% mehr Strom fressen.
-> Es sollte nicht zu heiß gewaschen werden. Stark verschmutzte Wäsche muss nicht immer bei 90 Grad gewaschen werden. Bei 60° sterben Bakterien ab und es wird genauso sauber. Für Temperaturen ab 30° gibt es entsprechende Waschmittel.
-> Die Temperatur im Kühlschrank sollte konstant bei 7 Grad liegen. -18° sind bei Tiefkühltruhen zu empfehlen.
-> Strom fressen geöffnete Gefrierfächer. Besser man sortiert und kennzeichnet den Inhalt, sodass die Fächer nicht zu lange offen sind.
 
Sollten die Tipps beachtet werden und die monatlichen Kosten dennoch steigen, lohnt sich ein Strompreisvergleich. Dazu habe ich die Seite www.beste-stromvergleich.de gefunden. In Partnerschaft steht diese mit Check24. Schnell sind grobe Eckdaten in die Suchmaske eingegeben. So muss man wissen wie viel kWh der Haushalt im Jahr verbraucht, wie viele Personen dort leben und die Postleitzahl. Ansonsten wird gefragt ob man z.B. Ökostrom wünscht, Tarife mit Kaution angezeigt werden sollen oder man einen Neukundenbonus haben möchte.
beste stromvergleich
Quelle: http://www.beste-stromvergleich.de
 
Danach gelangt man auf der nächsten Seite zu einer übersichtlichen Liste mit den verschiedenen Anbietern. Hat man einen ausgewählt, kann sofort der Tarifwechsel online beantragt werden. Wem dies nicht gefällt, kann entsprechende Unterlagen per E-Mail zugesendet bekommen, diese dann herunterladen. Oder entsprechendes Material per Post erhalten.
Wir könnten im Jahr etwa 150€ sparen, da lohnt sich der Wechsel auf jeden Fall. Wie viel könnt ihr sparen?
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s