Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Suppe aus dem Faltbecher von Maggi

Vor einiger Zeit habe ich eine Suppe von Maggi im Faltbecher gekauft. Jetzt endlich haben wir es geschafft sie zu essen.
Das Pulver der Tomatencreme-Suppe mit Kräuter-Croutons riecht schön nach Tomaten. Falten des Bechers ist eigentlich ganz einfach, denn man muss nur unten zusammen schieben, sodass ein Becher entsteht. Steht „Hier drücken“ dran, also kinderleicht. Innen ist eine rote Markierung als Befüllgrenze. Der Karton ist innen mit einem Beutel wie man sie sonst von Maggi kennt, ausgeschlagen. So richtig kann man nicht rühren, deshalb haben wir die Suppe in eine Schüssel gefüllt. Die Konsistenz ist gut, so wie eine Cremesuppe sein sollte, allerdings waren nach den 3 Minuten die  Croutons noch extrem hart. Das könnte aber auch sein, das es wiederrum Anderen gut schmeckt.
 
tomatensuppe maggi
 
An sich ist die Tomatensuppe von  Maggi eine tolle Idee für die Arbeit oder wenn es mal schnell gehen soll. Wir wiederum werden sie nicht unbedingt wieder kaufen, denn es hat zu viel Ähnlichkeit mit Bolognesesauce von Maggi.
Advertisements

4 Kommentare zu „Suppe aus dem Faltbecher von Maggi

  1. Ich glaub, das wäre auch nichts für mich. Ich greife zwar gerne mal auf eine Tütensuppe zurück, wenn es schnell gehen soll, aber dann auch noch in einem Becher? Und Croutons müssen schnell mal weich werden! =P

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s