Veröffentlicht in Allgemein, Produkttest, Testbericht M - Z

Thomy Gratin Sauce für Brokkoli-Gratin

Nun möchte ich euch die vorletzte Thomy Gratin-Sauce vorstellen, die ich testen durfte. Und zwar ist das:
Thomy Gratin-Sauce für Brokkoli-Gratin
 
Diese Sauce kann man auf verschiedener Weise nutzen. Zum Einen kann man frischen Brokkoli nehmen(den muss man vorkochen), man kann Tiefkühlbrokkoli nehmen(das haben wir gemacht) und man kann Blumenkohl nehmen.
 
Zubereitung:
-> 300g frischen Brokkoli vorkochen oder TK-Brokkoli  gleich in eine Auflaufform geben
-> Thomy Gratin Sauce für Brokkoli-Gratin darüber geben
-> mit Käse bestreuen
-> 30 Min. backen bei 200°C Ober-Unterhitze (Umluft 170°C)
 
Thomy Gratin Sauce Brokkoli
 
Was sehr positiv an der Sauce ist, das man sie bei Brokkoli sowohl auch bei Blumenkohl nutzen kann. Wir hatten TK-Brokkoli und so war die Zubereitung sehr einfach. Vor dem Backen hatte die Sauce nur einen Hauch nach Brokkoli geschmeckt, danach war sie schön cremig und sehr lecker. An dieser Stelle muss ich aber dazu sagen, das ich mit Salz und Pfeffer nachgewürzt habe. Denn auch hier fehlten die Gewürze weitgehends. Von der Menge her kann man das Gratin leider nicht ohne etwas dazu essen. So hatten wir Kartoffeln und das Lachs-Gartin von Thomy dazu.
 
Fazit:
 
Wir empfehlen das Brokkoli-Gratin auf jeden Fall weiter und werden es selbst auch wieder kaufen. Sehr lecker und bei weiten nicht so fettig wie das Lachs-Gratin.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s